SENSOMOTORICS

Eigenübung für den Patienten

Sensomotorics nach Beate Hagen® auf Grundlage von Thomas Hanna. Start-, Stopp- und Traumareflexe kennenlernen und Leichtigkeit wieder gewinnen.

Fortbildungsangebot

LEHRGÄNGE für Therapeuten

Als Schulungsbeauftragter für SENSOMOTORICS biete ich Lehrgänge für Therapeuten in Dresden, Chemnitz, Wiesbaden, Köln, Schweiz und Würzburg für 2019 an.

Gruppenkurse

Gruppenkurse für Jeden

Kompakte Gruppenkurse zur Besserung von Muskel- und Faszienschmerzen für Jedermann/frau auf bewusste sanfter Weise.

Herzlich willkommen!

Das ist das Besondere an Somatic Education - SENSOMOTORICS nach Beate Hagen ®.

 

Es ist eine Selbsterfahrung mit den eigenem Senso = Wahrnehmungs- und Motorics= Bewegungskörper Bekanntschaft zu machen.
Jeder Körper ist normalerweise selbstregulierend und selbstheilend. Wir passen uns ständig an unsere Umgebung an, solange unser Körper dies ermögliichen kann.
Hanna Somatics eine Therapie auf Grundlage von Feldenkrais.
Entwickelt von Thomas Hanna und in Deutschland weiter entwickelt von Beate Hagen in Kiefersfelden.

Die intelligente Art schmerzfrei zu werden und zu bleiben...
...denn unser Gehirn ist unsere Steuerzentrale
...denn unser Körper ist selbstregulierend
...denn unser Körper ist selbstheilend

 

In den angebotenen Kursen und Einzeltherapiestunden erfahren Sie die Zusammenhänge zwischen Muskelspannung und sensomotorischer Amnesie. Sensomotorische Amnesie ist eine Fehlsteuerung der motorischen/sensorischen Gehirnanteile die sich auf eine länger anhaltende Verkürzung und Fehlspannung der Muskulatur gründet.
Thomas Hanna hat dies bei seinen ausgiebigen neurophysiologischen Studien entdeckt und ist damit seiner Zeit immer noch weit voraus. Er entwickelte eine Körpererfahrungsmethode die es ermöglicht die fehlgesteuerten Feedbacksysteme zwischen Gehirn und Muskulatur wieder rückzuerinnern. SENSOMOTORICS beruht auf Thomas Hanna der dies Somatic Education nannte. Leider ist er 1990 tödlich verunglückt und konnte deshalb dieses Konzept nicht mehr weiter entwickeln. Beate Hagen die zu dieser Zeit bei einem nahen Schüler das Konzept erlernte, entwickelte dieses jedoch auf geniale Weise weiter, sodass uns heute ein sehr erfolgreiches Konzept zur Behandlung von fehlgesteuerten Muskelspannungen zur Verfügung steht.

Thomas Hanna´s Buch "Beweglich sein ein Leben lang" erklärt die Methode Hanna Somatics Education. Sie ist eine Aufforderung an Therapeuten und Patienten neue Wege zu gehen. Thomas Hanna war Philosoph und kein Arzt. Er hatte die Weiterentwicklung des Menschen in ein zufriedenes, friedliches und bewusstes Wesen als Ziel. Dennoch folgt diese Art der Behandlungskunst den anatomischen und funktionellen Gegebenheiten eines gesunden Körpers mit unglaublichen positiven Ergebnissen auf Geist und Körper.

Was unterscheidet die Erkenntnisse und die Übungsanleitung von Sensomotorics nach Beate Hagen auf Grundlage von Thomas Hanna von anderen Methoden und Schmerztherapien?

Nicht durch Dehnen, nicht durch Drücken, nicht durch Schmerzen die ausgelöst werden, sondern nur mit sanften Bewegungsinformationen an das Gehirn, erreichen Sie mit dem Therapeuten gemeinsam wieder schmerzfrei zu werden. Die zeitgemäße Methode um schnelle Schmerzfreiheit zu erreichen und neue Energie und Kreativität freizusetzen. Mit regelmäßigen Workshops und Kursangeboten zur Stabilisierung des Ergebnisses.
Entscheiden Sie selbst.

Die Bewusstheit bei der Übung ist das wichtigste.
Die Erfahrung mit unserem Gehirn. Wir legen es geradezu darauf an dem Gehirn eine neue Erfahrung zu verschaffen. Es aus seiner Gewohnheit heraus zubringen und neue Wege zu erfühlen.

Vielleicht ist unser Gehirn es leid tagein tagaus die gleichen Fehlhaltungen zu ertragen. Vielleicht hat unser Gehirn allmählich „vergessen“ wie es sich anfühlt entspannt zu sein. Einmal tief durch zu atmen und die Leichtigkeit der entspannten Muskulatur zu empfinden, die Kunst des Loslassen wieder zu erlernen ist doch ein wichtiger Schritt für unsere Gesundheit.

"Die Wahrnehmung ist die Qualität des Lebens".
Sensomotorische Amnesie ist also das Vergessen der Qualität des Lebens. An seine Stelle tritt Hektik, Stress und Sorge, also Anspannung.
Diesen Vorgang nennt Prof. Dr. Thomas Hanna sensomotorische Amnesie. Also einen Verlust der sensiblen Wahrnehmung und der damit verbundenen motorischen Steuerung. Dies führt letztlich dazu, dass unser Gehirn, statt bei einem hoch gespannten Muskel eine Gegensteuerung, also eine Senkung des Tonus (Spannung) einzuleiten, diesen einfach nicht wahrnimmt. Wie ein gestörtes Thermostat, das den heißen Heizkörper nicht mehr zurück regeln kann. Er entwickelte deshalb Hanna Somatics.

"Mit angenehmen Übungen und ohne Anstrengung kann erstaunliches erreicht werden".
Jeder Schmerz, jede Muskelspannung wird über das Gehirn wahrgenommen und geregelt. Aus diesem Grund hat die angenehme Behandlung in ruhiger Atmosphäre ihren Ansatz in der Veränderung der Wahrnehmung und Regulation der Körper- und Muskelspannung über das Gehirn.

Übungen aus dem Mattentraining zu Stoppreflex nach Thomas Hanna

Hier finden Sie mich:  Prymstr. 1,  97070 Würzburg

 

Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter

0160 53 89 0 99

Email: info@sensomotorics.org

Therapeutenliste auf der Webseite von Beate Hagen:Sensomotorics.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© André Bechtel, Osteopath, Masseur, Physiotherapeut, HP für Physiotherapie